Babyschlaf, Einschlafritual, Schlafberatung & Familienorientiertes Babyschlafcoaching - Margit Holtschlag

Babyschlaf - Bindungsorientierte Baby Schlafberatung & Schlafcoaching

Einschlafritual © von Margit Holtschlag

Meine Schlafberatungen haben damit begonnen, dass ich in der Kinderklinik stundenlang an den Bettchen der schlaflosen und oft auch kranken Kinder gestanden habe und eine Lösung jenseites des lange Zeit noch propagierten "Schreienlassens" gesucht habe. Irgendwann hatte ich die Lösung gefunden und dann auch den unzähligen Familien geholfen, die mich im Rahmen meiner Kursarbeit nach einer Beratung und Begleitung gefragt hatten. Letzendlich sind die Schlaf- und Schreibabyberatungen zu mir gekommen. Viele Mitarbeiter der Kinderklinik nennen mich mittlerweile "Babyflüsterin".

Meine Erfahrung ist, dass die vielen Rat-"Schläge", die rund um dieses Thema gegeben werden, zu immer mehr Verunsicherung führen. Vieles ist schlichtweg auch nicht umsetzbar.

Bei meinem Beratungskonzept geht es nicht um eine "Technik", sondern vielmehr um ein Auspendeln verschiedener Impulse. Auf der einen Seite darf ein Baby sich vor dem Schlafen auch mal durch Weinen äussern, auf der anderen Seite ist es jedoch wichtig, dass man jedes Hochschreien und jede Form der Eskalation vermeidet. Wie ich das mache, zeige ich in meinen Kursen, Hausbesuchen und Zoom-Meetings.

Beid den Beratungen steht immer die Bindung zum Kind im Mittelpunkt, aber auch die Familie als Ganzes, in der alle Mitglieder ein Recht auf Entspannung und individuelle Bedürfnisse haben.


Mein Einschlafritual besteht aus mehren Schritten und wird von mir in den Beratungen angewandt und in meinen Kursen zum Thema Babyschlaf gezeigt. Begleitet wird es immer wieder durch die 5 S (swaddeln, Seitenlage, sch-Laute, sanftes Schaukeln und saugen) Diese 5 S setzte ich stark individualisiert und ohne technische Unterstützung ein. Das bedeutet, es lohnt sich nicht, sich dazu Videos im Netz an zu sehen. Diese empfinde ich ehr als den Kindern gegenüber übergriffig und respektlos.

Welches sind die 5 Elemente, des von mir entwickelten bindungsorientierten Einschlafrituals?

 

1. Element Einschlafritual:
Nach dem Stillen oder dem von mir entwickeltem Beruhigungsritual das Baby von der Brust nehmen und es liebevoll am Körper halten. Wenn das Baby in dieser Situation noch mal weint, schaukeln, singen und ruhig atmen. Es muss einfach noch etwas los werden, bevor es sich auf das Land der Träume einlassen kann.

 

2. Element Einschlafritual:
Wenn dann die Atmung ruhig und gleichmäßig geworden ist und die Muskulatur erschlafft, sollten Sie das Kind bewusst und sehr langsam an seinem Schlafplatz ablegen. Rollen Sie das Baby über die Seite auf die Matratze und halten Sie anschließend die Hände mit sanftem Druck auf den Kinderkörper, so dass es sichern Halt spüren kann  und sich nicht wieder mit Arme rudern oder sstrampeln selber wecken kann. Es sollte die Situation des Ablegens in einem halbbewussten Zustand noch mitbekommen und wahr nehmen. Das kann bis zu 5 Minuten dauern.

 

3. Element Einschlafritual:

Bei erneuter Unruhe wiegen Sie das Baby 2 bis 3 Mal auf seinem Schlafplatz hin und her, damit das Kind im Unterbewusstsein realisiert, dass es sich in seinem Bettchen in Sicherheit befindet. Schreit es sich noch mal hoch, nehmen Sie es wieder aus dem Bett und signalisierem Sie ihm, dass Sie ihm die Situation gerne noch einmal "erklären". Bleibt das Baby entspannt liegen, ist das Einschlafritual perfekt gelaufen  und das Baby kann schlafen. Verabschieden Sie den kleinen Körper trotzdem bewusst mit einem sanften, aber spürbaren Druck auf den kleinen Körper, so dass das Baby weiss, dass Sie nun gehen werden, bei einer Störung, z.B. durch den Schlafphasenwechel, aber weiterhin für seine Sicherheit sorgen werden.

 

4. Element Einschlafritual:

Wenn das Baby kurz nach dem Schlafphasenwechsel wieder wach wird, schaukeln Sie es wieder sanft und halten Sie den Druck. Wenn es sich hochschreit, nehmen Sie es bitte aus dem Bett und beruhigen Sie es erneut. Wenn das Baby so nicht mehr einschläft, begleiten Sie es erst einmal auf die von Ihnen gewohnte Weise. Signalisieren Sie jedoch, dass Sie das morgen erneut üben werden und dass sie gemeinsam oder auch mit meiner Begleitung das Ziel eines gesunden und erholsamen Schlafes erreichen werden.

 

5. Element Einschlafritual:

Eine ruhige elterliche Atmung, angepasste 5 S und elterliche Präsenz zu den Schlafphasenwechseln geben dem Kind in der turbulenten Entwicklungszeit Sicherheit. Üben Sie das Ablegen ins Bett und den Schlafphasenwechsel am besten zu einer Schlafphase am Tag.

 

Wenn das Baby schreiend aufwacht:

Prüfen Sie, ob Sie das Schreien einordnen können. In den meisten Fällen ist die Ursache der Verlust der Orientierung. Manchmal war das Baby vorher auch nicht ausreichend satt.

Wenn das Baby die Orientierung verloren hat, führen Sie es wieder zurück in die Welt die Schlafes, mit den 5 Impulsen, die es aus der Schwangerschaft bereits kennt.

Sollten das nicht direkt beim ersten Versuch klappen, bewahren Sie Ruhe und rufen Sie mich gegebenfalls um Hilfe.

Sollten Sie den Eindruck haben, dass das Baby schrill schreit und vielleicht sogar Schmerzen hat, klären Sie dieses mit einer entsprechend ausgebildeten Fachkraft oder mir ab.

Sollten Sie Wut spüren oder das Gefühl, sich selber nicht mehr richtig im Griff zu haben, verlassen Sie kurz den Raum und rufen Sie jemanden Vertrautes an. Gerne erarbeite ich zu dieser durch Müdigkeit und Erschöpfung getriggerten Situation mit Ihnen einen Notfallplan. Das Wichtigest hier ist es, ein Schütteln des Babys und dessen fatale Folgen für alle auf jeden Fall zu verhindern.

 

Gerne übe ich diese Ritual bei einem einmaligen Hausbesuch mit Ihnen persönlich. Dabei werden sie erfahren, was ihr Baby selber kann und wobei es Hilfestellung benötigt. Ausserdem bleibt in diesen individuellen Beratungen auch immer noch Zeit für persönliche Anliegen, Fragestellungen und einzelne Elemente aus der Bindungsarbeit.

 

Nur wer einem Baum es ermöglicht, seine Wurzelwerk gut aus zu bilden und ihm dazu einen guten Boden bereitet wird erleben, wie dieser irgendwann über sich hinaus wachsen wird und uns mit seinen Blüten und Früchten erfreuen wird.

 


Individuelle Schlafberatung:

 
Eine bindungsorientierte Schafberatung dauert bei einem Hausbesuch 2 Stunden und beinhaltet zusätzlich noch eine telefonische Nachberatung. Alternativ dazu gibt es die Möglichkeit einer telefonischen Beratung.

 

Bestandteil dieser Beratungen sind die Analyse und Auswertung eines Protokolls, viele kleine, große und praxisnahe Tipps sowie eine Begleitung in der Umsetzung des von mir vorgeschlagenen Weges. In dieser individuellen Begleitung liegt der Unterschied zu einem leider häufig 
                                                                      empfohlenen Standardprogramm.

 


Für Eltern:  Praxisworkshop Basiswissen Babyschlaf - Babyschlafcoaching

 

Basiswissen Babyschlaf für junge und werdende Eltern

  • Wie viel Schlaf benötigt ein Baby, woran merke ich, dass ein Kind müde ist und wie kann ich es dabei begleiten, gut und erholsam zu schlafen?
  • Warum schlafen viele Babys unruhig und wie können wir sie liebevoll darin begleiten, besser zur Ruhe zu kommen?

In diesem Workshop werden Basiswissen und Handlungsstrategien zum Babyschlaf,  zu Entwicklungsschüben und der Weg zu entspannteren Nächten besprochen, die praxisnah und bindungsorientiert sind. Aktuelle Termine für den Praxisworkshop Basiswissen Babyschlaf finden Sie hier Termine Eltern.

Download
Freebie Schlafprotokoll "Familienorientiertes Babyschlafcoaching" - Margit Holtschlag
Schlafprotokoll "Familienorientiertes Babyschlafcoaching" nach Margit Holtschlag und Mechthild Hoehl zum Eintragen der Schlafphasen und zur Dokumentation von Schlafproblemen.
Holtschlag_Hoehl_Schlafprotokoll_Babysch
Adobe Acrobat Dokument 280.4 KB

Für Fachpersonal: Zertifizierte Fortbildung Familienorientiertes Babyschlafcoaching

 

Der Erfolg meiner Beratungen hat mich veranlasst, ein Fortbildungskonzept für medizinisches Fachpersonal anzubieten. Darin enthalten ist auch, das von mir entwickelte bindungsorientierte Einschlafrital, zur Förderung des Einschlaf- und Durchschlafverhaltens von Babys.

 

Hier finden Sie aktuelle Informationen und Termine für Fachpersonal zum Fortbildungskonzept "Familienorientiertes Babyschlafcoaching".

 

Ich biete zum Thema "Familienorientiertes Baby- und Kinderschlafcoaching verschiedene Vorträge und Kurzvorträge für Kitas, Tageseltern und Fachpersonal an.

Gerne organisiere ich auch unterschiedliche Fachtagungen, Inhouse-- und Online-Schulungen für medizinisches und pädagogisches Fachpersonal zur bindungs-, entwicklungs- und familienfördernden Pflege und Beratung an.

Spannende Vorträge zur Geschichte der Säuglingspflege runden mein Angebot ab.


Alle Kurstermine für Eltern zu den Themen Babymassage, Babyschlaf, Erste Hilfe Kurse, Kindermassage und Säuglingspflege finden Sie unter Termine Eltern.

 

Individuelle Beratungen:
Telefonische Beratungstermine und Hausbesuche zu den Themen Schlafen, Schreien, Füttern, Trotzen und für Kriseninterventionen werden möglichst zeitnah vergeben.

 

Sie möchten immer über aktuelle Termine und inhaltliche Schwerpunkte informiert werden und dazu noch interessante Informationen zur Gesundheit und Pädagogik erhalten? Abonnieren Sie gerne meinen Newsletter.


Alle Anmeldungen, Anfragen sowie die Anforderung der Preisliste bitte unter:
info@babymassage-duesseldorf.de oder telefonisch 0151/67505455 (You can call me in english, too)

 

Meine Referenzen dazu finden Sie in meinem Gästebuch.